Sonntag, 10. Juli 2011

Ich werde gelesen

"Pass auf, was du schreibst", habe ich meine Kinder immer ermahnt, "man weiss nie, wer das alles liest. Das Netz ist unergründlich."
Ja, und nun ruft mich jemand an, mir völlig unbekannt, der das Haus mieten möchte! Ich hab's noch nicht mal ausgeschrieben! Woher wissen die denn das? Schnell ist es geklärt: Aus meinem Blog!!!
Was lerne ich daraus? Erstens: Siehe oben! Und zweitens: Ich sollte wirklich von diesem Medium mehr und vor allem gezielter Gebrauch machen. Es ist kein leerer Zeitvertrieb, sondern kommt tatsächlich irgendwo an.  Da draussen sind Leute, die mein Geschreibsel mitverfolgen, darüber nachdenken und darauf reagieren. Herrlich!
Einen Wunsch habe ich: Wenn ihr hier herumlest und eventuell daran Gefallen findet, was ich schreibe, seid doch so mutig und gebt mir ein kleines Zeichen in Form eines Kommentars. Das würde mich freuen, und auch meine Freude am Schreiben wieder etwas entfachen. Denn was den Blog vom Tagebuch unterscheidet, ist ja genau das, die Kommunikation, das Gefühl, gelesen zu werden!

Kommentare:

  1. Sach ich doch. Aber du solltest auch Bitte nicht vergessen, dass andere den gleichen "Anspruch" erheben könnten. ;-) Nur warten das jemand vielleicht durch Zufall auf deine "Lilalu" farbene Seite aufmerksam wird, läuft heute nicht mehr. Lesen und gelesen werden. Aber ich weis auch, dass dies mit entsprechender Zeit verbunden ist, welche du nun wirklich in der Form nicht ausreichend zur Verfügung hast. Aber wer weis. Vielleicht bekommst du nun doch etwas mehr davon "geschenkt"? ;-)

    Ganz lieb de Isch, welcher einen PC Anschluss unter dir sitzt und manchmal das gleiche Problem hat. :D

    PS. und Anhang. Interessant. Als ich mit dem Schreiben hier anfing, sah es noch ganz anders aus, als jetzt zur Veröffentlichung meines Kommis. Bin ja gespannt wann du deinen Stil gefunden haben wirst. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja... es geht hier weniger um meinen "Stil" als vielmehr um meine augenblickliche Stimmung. Das Violett hat sich als Teil einer Wandtafel entpuppt - und das brauche ich im Moment nun wirklich nicht. Dann lieber den beruhigenden Blick über die Berge - von Arbeit, die auf mich warten... oder so. Mein Stil ist eh der stete Wechsel ;-)

    AntwortenLöschen
  3. "... Mein Stil ist eh der stete Wechsel ;-) ..."
    Aha. :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich! :-)

    Mit Lächelgrüesslis und so ... baldigem Wiedersehen ... hoffentlich gibt es meinen violetten Ring noch! :-)

    Herzlichst
    Fränzi

    AntwortenLöschen
  5. Haus zu vermieten? Echt?
    Interessssseeeeee!!!

    Fränzi und Jörg

    AntwortenLöschen
  6. Ui! Dann komm schnell schauen! Die ersten Interessenten kommen nämlich schon in einer Stunde. Ich halte es offen, versprochen, aber nicht so lange wie den Ring...

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm ... Fränzi, du musst dich sputen, wenn's dir ernst ist. Diese Woche noch! Ich bin da.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Dodo,

    wie recht du doch hast! Wie oft habe ich das nun versucht Freunden und Verwanden beizubringen... nein Kommentare kommen nur selten. Eher dann im Gespräch "wie du wusstest nicht, dass ich immer mal bei dir lese?" - nein, woher auch.

    Ich freue mich, dass du nun so eine Rückmeldung erhalten hast. Sowas ist wirklich immer wieder gut zu wissen. Und ja ich denke das ist auch ein Grund, warum ich immer wieder ins Zweifeln gerate. Wofür das alles? Für die zwei Leute, die immer mal bei mir kommentieren? Einfach um des Schreibens willen? Aber ich glaube ich sollte auch selbst wieder mehr hinaus gehen. Aber irgendwann ist die Freizeit nunmal auch vorbei.

    Ich wünsch dir auf jedenfall viel Erfolg und Motivation. Und danke für deinen Kommentar bei mir! Hat mich sehr gefreut!

    Alles Liebe

    Laura

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Laura
    ja, genau das ist es: Ich selbst muss mich natürlich auch an der Nase nehmen und mal bei den andern was liegen lassen...
    Und immer alles auf die mangelnde Zeit zu schieben, ist auch nicht ganz richtig. Selbst wenn's stimmt ;-)
    Herzliche Grüsse
    Dodo

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Dodo,
    heute hat mir jemand eine Mail geschrieben, dass mein Blog gefällt.
    Das ist wohl leichter, als einen Kommentar abzugeben.Leider. Ich verstehe das eigentlich auch nicht.
    Liebe Grüße
    Ika

    AntwortenLöschen