Donnerstag, 12. April 2012

Den Schweinehund überlisten


  
Beim Aufräumen meines Maileingangs bin ich auf die Nachricht über einen neuen Blogeintrag bei Wally gestossen. In den Kommentaren darauf findet sich eine verdächtige Ansammlung von ehemaligen SdS-Kolleginnen, die ihren Schreibfluss verloren haben. Die meisten kenne ich und es geht mir genauso wie ihnen: Eigentlich möchte ich wieder schreiben, Geschichten, Gedichte, egal was, am liebsten ein paar Romane, die mir schon lange im Kopf herumgeistern, aber ich komme einfach nicht dazu. Die Gründe sind so offensichtlich wie fadenscheinig: Keine Zeit...
Also, sagte ich mir schreibenderweise, da muss was geschehen. Und weil in den Kommentaren so oft vom inneren Schweinehund die Rede war, habe ich mir überlegt, (in Anlehung an Stefan Frädrichs Günther) was diesem denn Spass machen könnte, damit er sich wieder bewegt. Der Sinn und Zweck von Blogs ist der Kontakt, der sich dadurch entwickelt. Warum diesen also nicht wieder ein wenig ankurbeln? Und wie? Indem ich Beiträge schreibe! Wenn ich weiss, das sie gelesen werden, schreibe ich sie auch gerne. Also muss ich wissen, dass andere wissen, dass ich schreibe. Daher schrieb ich in Wallys Blog:

"Ach, so scheint es uns allen bezüglich des Schreibens doch irgendwie gleich zu gehen… was machen wir, damit wir uns da wieder aufrappeln, wir alle zusammen? Vielleicht wäre das was… ein Kollektiv-Schweinehund-überlistungs-Pakt? Mein Einsatz ist ein Blogbeitrag pro Woche. Die Wurst für den Schweinehund sind eure Kommentare – zwei pro Woche genügen, die können wir ja auch gut verteilt einsetzen. Wer macht mit?
Heute ist Donnerstag. Also immer donnerstags, spätestens Freitag früh schreibe ich… ich fange gleich an!
Liebe Grüsse an alle Schreibdümpler hier… ;-)
Dodo"

Womit ich meinen Einsatz geleistet hätte für diese Woche. Ach nein, nicht ganz... ich will ja noch zwei Kommentare schreiben. Mach ich gleich!
Bis später, ihr Lieben! Wär doch gelacht, wenn wir uns nicht gegenseitig  irgendwie aus der Versenkung herausziehen könnten...
Wen nehm ich denn da als erstes? ....

Kommentare:

  1. Liebe Doro,
    ich habe deinen Kommentar in Wallys Blog gelesen. Das ist eine super Idee. Wir müssen uns gegenseitig motivieren. Und dazu sind unsere Blogs bestens geeignet. Wir "kennen" uns jetzt alle schon seid vielen Jahren. Ich finde das ganz wunderbar.
    Auch Ika hat schon den ersten Schritt zurück zum Schreiben getan. Und ich recherchiere und erstelle Charaktere für meinen Kriminalroman.

    Wie ich schon bei Wally schrieb, wenn wir darauf warten wollen, bis wir wieder mehr Zeit haben, warten wir wohlmöglich ein Leben lang. Wir müssen es angehen und basta ;-) Tun wir es also ;-)

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, und ich lese gerade in deinem Blog ... :-)

      Löschen
  2. Hallo Dodo,
    da Du gerade bei mir warst, habe ich mich sofort auf den Weg gemacht.
    Mein Beitrag wird auch ein Beitrag pro Woche sein.
    Momentan (April) hatte ich mir ganz still für mich, vorgenommen, täglich zu schreiben.
    Aber hier fürs Überwinden des Schweinehundes werde ich wöchentlich einen Beitrag schreibe.
    Das muss etwas spezielles sein, denke noch drüber nach.
    Auf jeden Fall komme ich wöchentlich (mit der Wurst) zu Dir.
    Hast Du die Zeichnungen selber gemacht?
    sie gefallen mir sehr.
    Liebe Grüße
    Ika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, da seid ihr ja alle! :-) Willkommen!!
      Nein, die Zeichnungen sind aus Clipart, ich habe sie in Word kopiert und dann unter Bilder abgespeichert, so konnte ich sie verwenden. Aber rechtlich ist das bestimmt nicht sauber. Wenn ich auch noch zeichnen würde, hätte ich gar keine Zeit mehr, alles was Recht ist ;-) Obwohl auch das natürlichzu meinen geheimen Projekten und Wunschvorstellungen dazugehört...
      Bis nächste Woche also! Und danke fürs Mitmachen!
      Herzlich
      Dodo

      Löschen
  3. Liebe Dodo und auch Martina,

    ich möchte mich auch wieder mit anschließen. Ich merke doch, wie sehr mir das Schreiben und der Austausch darüber fehlt. Immer wieder sage ich mir: Ich muss Prioritäten setzen - aber ich mache es nicht. Dann kommt das dazwischen und jenes und eigentlich will ich noch eine Reziseite auf bauen und Schreibsoftware für mich programmieren und dann auch mal Malen ach ja und Schreiben und Zeit für mich und meinen Freund wollte ich ja auch noch... Aber irgendwo war da auch noch eine 40h Woche...

    So, ich fass mich nun mal an die eigene Nase und seh endlich zu genau das zu tun: Prioritäten setzen und endlich wieder mehr Schreiben.

    Alles Liebe

    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Laura
      ich habe gerade gestern in einem Büchlein gelesen: "Aufschieberitis dauerhaft kurieren". Da drin sind jede Menge Tipps, die einen besser, die andern weniger, bzw. für jeden "Typ" etwas. Mir hat der Tipp am meisten Eindruck gemacht und gestern auch schon deutlich geholfen, dass man nicht das Ziel vor Augen haben soll, sondern die Arbeit daran zum Ziel macht. Sprich: Wenn du einen Berg siehst und denkst, das schaffe ich nie, dann fängst du gar nicht erst damit an. Wenn du aber sagst, heute laufe ich eine Stunde, und dann runterschaust, dann merkst du, wie viel von dem Berg du bereits bezwungen hast. Auf diese Weise habe ich gestern in eineinhalb Stunden Arbeitszeit meinen Schreibtisch aufgeräumt, mein Ordnungssystem neu definiert und umgebaut, Rechnungen bezahlt, Telefonate erledigt, alles Dinge, die ich vorher wochenlang vor mir hergeschoben habe.
      In diesem Sinne wünsche ich dir viel Freude beim Schreiben. Vergiss die Belohnungen nicht ;-) Der innere Schweinehund braucht ab und zu eine Wurst.
      Herzlich
      Dodo

      Löschen
    2. Liebe Dodo,

      also der Tipp gefällt mir wirklich! Ich glaube DAS werde ich mir mal richtig schön aufschreiben und ausdrucken. Nicht der Gipfel ist das Ziel, sondern der Weg dahin mit zahlreichen, ebenso herrlichen Momentaufnahmen wie der Blick vom Gipfel selbst.

      Danke dir :)

      Ich merke aber auch schon, dass deine Motivation wirkt. Die Blogrunde hat begonnen und es tut gut mich wieder auf aktuellen Stand bei euch zu bringen. Nein ich werde nicht mehr alles kommentieren, aber ich freue mich nun im Nachhinein zu lesen, wie es auch bei dir wieder richtig aufwärts geht!

      Und Rolf werde ich nun auch direkt mal in meine Blogrunde mit aufnehmen ;)

      Bis bald und alles Liebe

      Laura


      Oooook... wenn Wordpress nicht will dann eben mit Name und Link. Hmpf!

      Löschen
  4. Auweia.... :D

    Und ganz nebenbei auc h noch ein "leckeres" Abendessen zaubern. :)
    Die Idee finde ich wirklich sehr gut. Zumal dadurch nicht nur die alten Kontakte wieder belebt werden, sondern auch vielleicht, nein wahrscheinlich, nein sicher, auch die entsprechende Kreativität wieder ins Rollen kommt.
    Verstaubte Sachen vielleicht ausselektieren und entsorgen, Prioritäten setzen und neu anfangen.

    Ich spüre eh, wie die entsprechende "Lebensenergie" mich zu überfluten droht.
    Dann heist es aufpassen und nicht ertrinken darin. ;-)
    Aber einmal in der Woche sollte auch für "uns" Schreibmuffel kein Problem darstellen. Wer weis was sich daraus am Ende wieder entwickeln könnte.
    Ich bin auch dabei. :)

    rolf


    PS: Warum machst du deinen sonntäglichen Zopf nicht wieder fit? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebster! :-) Hast du gemerkt: Zwei Würste hast du bekommen :-D

      Den sonntäglichen Zopf habe ich schon mal versucht wiederzubeleben, aber entweder bin ich sonntags nicht da, oder ich bereite die Woche vor. Oder beides! Ungünstig. Aber wenn ich am Donnerstag die Schulwoche geschafft habe und auf das nahende Wochenende blicken kann, müsste es eigentlich irgendwas zu schreiben geben. Darum versuche ich's nun mal am Donnerstag. Aber du hast Recht, das ist kein Sonntagszopf mehr. Hmmm, ... "die Wurst der Woche" vielleicht?

      Dodo

      Löschen
  5. Angedenk an das montägliche "Resteressen", würde ich dann schon eher von einer "Wurstsuppe" reden. :D
    Oder der wöchentliche "Wurstsalat bei Doris". :D
    Wäre doch eine wundersschöne und heilsame Blogüberschrift. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Wurstsalat nehm ich!!! :-D am liebsten noch mit Käse...

      Löschen
  6. Die Strichmännchen Cliparts hab ich auch - ich liebe sie! Und Du darfst sie benutzen,denn sie sind öffentlich!(so zumindest mein Kenntnisstand).
    Fein, wenn Du wieder ans Schreiben kommst!!!
    Bussi
    mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe mo!!!
      Ja, ich liebe die "beans" auch und benutze sie fleissig für meine Stundenpläne und Arbeitsblätter. Aber im Internet war ich mir nicht sicher. Danke.
      Und mit dem Schreiben - irgendjemand muss ja mal die ganze Gesellschaft (inklusive mich selbst) ein bisschen aufrütteln! Ganz nach dem Motto: "Warte nicht, bis es andere tun".
      Herzlich
      Dodo

      Löschen
  7. Toll, Laura und Rolf, dass ihr euch auch gleich anschließen wollt. Mal sehen, ob Martina (Mamü) auch von dieser Idee begeistert ist. Aber ich glaube schon. Sie ist schließlich von uns allen die Fleißigste. Sie hat ihren Blog nie lange ruhen lassen. Und hoffentlich schafft es auch Wally. Dann wären wir wieder alle zusammen :-)
    Auf diese Art und Weise können wir uns alle wunderbar gegenseitig anspornen. In unserer SdS-Zeit haben wir schließlich auch zusammengehalten.

    Liebe Dodo, "Wöchentlicher Wursteintopf" fände ich toll. Bei mir werde ich mir auch noch etwas überlegen.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen