Sonntag, 4. März 2012

Frühling

Kaum scheint die Sonne wieder wärmer, regt sich alles, streckt sich, räkelt sich in Richtung Licht und Wärme. Auch mich zog es am Freitag in den Garten, wo das Eis auf dem kleinen Teich von Stunde zu Stunde kleiner wurde um schliesslich ganz zu verschwinden.
Die Rosen wollten als erstes von den alten Köpfen befreit werden und versuchten mich hartnäckig bei der Arbeit zu halten. Doch ich hatte auch noch die Rebe im Visier. Frisch belesen kürzte ich sie fachfrauisch auf das richtige Format zurück, auf dass wir wieder aus dem Fenster sehen. Schliesslich wollte ich mir die Hinbeeren ansehen - aber oh weh, in welch ein Minenfeld geriet ich da?! Unser lieber Timmy hatte ja den Winter über aufgrund Rolfs langer Rekonvaleszenz auf seinen morgendlichen Spaziergang verzichten und statt dessen mit dem Garten vorlieb nehmen müssen. Na ja, und so sammelte ich halt seine Hinterlassenschaften etwa im Umfang seines ganzen Hundegewichtes sehr sorgfältig und vorsichtig ein.
 Gestern unternahmen wir einen Rettungsversuch der einen Bananenpalmendame, indem wir sie ihrer gefrässigen Jungen entledigten. Diesen geht es nun prächtig, der Mutterpflanze noch nicht so recht. Let's hope the best. Die andere kommt morgen dran. Sie scheint noch etwas kräftiger zu sein.





















Inzwischen ist also unser Garten wieder begehbar. Und so ging ich heute mit der Kamera auf Entdeckungstour. Tatsächlich - was sich da seit vorgestern bereits alles hervorgewagt hat! Es wird Frühling!!! Endlich!




Kommentare:

  1. Meeeeeensch! Jetzt habe ich extra nochmals meinen Compi angeworfen. Und was sehe ich? Blumen! Palmen! Teich! Herrlich!
    Echt, das sieht wundervoll aus bei euch. Muss da dringend mal direkt und persönlich hingucken wollen :-).
    Ach, der Frühling tut uns allen gut. Ist halt einfach schön, wie mit den farbigen Blumen auch Energien in uns wach werden und man "machen" will.
    Übrigens - Deine ehemaligen Nachbarn haben gesagt, dass sie es überhaupt nicht schlimm finden, wenn da ein wilder Garten ist. Dass eben nicht alle Menschen gleich seien - und wir das doch auch ruhig so lassen können. Stören würde das Keinen hier. Die fanden euren Garten und euch sogar ziemlich cool. Zumindest die 2 Häuser, mit denen ich gestern plauderte :-). Jedenfalls liebe Grüsse! ;-)). Fand ich irgendwie sehr beruhigend.

    So - und nun geh ich bepackt mit Frühlingsbildern ab ins Bett. Danke dafür - und ich will mehr davon sehen!
    Liebe Grüesslis mit Herz und Lächeln
    Fränzi Sternenzauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und dann heute Morgen das: Schnee! Na ja, hat sich ja rasch wieder aufgelöst - aber die Palmen nehme ich doch besser wieder rein.

      Löschen
  2. Hallo dodo,
    heute habe ich frei und dachte mir, mal schauen, was Dein Blog macht.
    Freut mich, dass Rolf wieder daheim ist.
    wünsche Euch alles erdenklich Gute und viel Erfolg auf allen Wegen.
    Hoffe, Dein Kurs ist gut los gegangen? Und macht Freude?
    Liebe Grüße
    Ika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ika
      ja, der Kurs macht grosse Freude! Beim ersten Mal jedenfalls und das zweite Modul ist schon nächstes Wochenende wieder. Nun, da ich die Leute schon kenne, bin ich nicht mehr so sehr nervös wie beim ersten und freue mich sehr.
      Rolf ist daheim, aber möchte gerne wieder raus und endlich in seinen Laden. Es ist gerade nicht so einfach. Aber auch das wird wieder, es braucht halt einfach eine riesen Portion von dem seltenen Gut namens Geduld...
      Ich hoffe du bist ok und gut unterwegs!
      Herzliche Grüsse
      Doris

      Löschen