Dienstag, 9. Oktober 2012

Angst

Nun liegt also Rolf wieder in der Insel (Unispital) und wird morgen erneut operiert. Diesmal ist alles genaustens vorbereitet und man müsste meinen, die Ärzte wissen genau, was sie tun - doch ihre schwammigen Auskünfte lassen vermuten, dass nicht. Ein Knoten in der Lymphdrüse soll entnommen werden und an Ort und Stelle nach seiner Beschaffenheit untersucht. Diese bestimmt dann das weitere Vorgehen - alles auf einer Seite raus oder wieder schliessen und weiter zusehen.
Rolf ist tapfer und überspielt seine Angst immer wieder bestens mit Galgenhumor - ich bin auch tapfer und lenke mich mit Arbeit ab. So hat jedes seine Technik.
Was wäre, wenn, das dürfen wir uns gar nicht fragen. Das Szenario reicht von alles bestens bis ... ? wer weiss das schon? Die Erfahrungen nach der letzten OP waren nicht wirklich gut, es dauerte ein halbes Jahr, bis alles wieder funktionierte, wie es soll. Und gerade, als wir von "gesund sein" zu sprechen begannen, meldeten sich erneut Halsschmerzen. Inzwischen stecken nicht mehr die Assistenz- sondern die Chefärzte der Klinik die Köpfe zusammen - Rolf, das Unikum, einmal mehr. 
Hier bei mir (Hund, Katzen, Laden, Haus) ist alles in Ordnung, ich habe genug zu tun, um nur selten ins Grübeln zu kommen. Aber ich bin froh, wenn das morgen vorbei ist - und keine neue Hiobsbotschaft, sondern ein "alles ist gut gelaufen" bei mir ankommt! Dann kann's nur noch besser werden!

Kommentare:

  1. Inzwischen ist er zumindest aufgewacht und ansprechbar. Auskunft habe ich noch keine. Später mehr.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dodo,
    ich schaue hier gerade zufällig herein und bin nun ganz geschockt. Aber gleichzeitig lese ich auch deine letzten Neuigkeiten, und nun bin ich wieder erleichtert. Ich bin so froh, dass die OP gut verlaufen ist und die Ergebnisse gutartig sind. Welche Ängste müsst ihr ausgestanden haben.

    Bitte richte Rolf meine herzlichsten Genesungswünsche aus. Nun wird alles gut. Seid beide ganz lieb umarmt.

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina
      ja, wir haben wirklich Ängste ausgestanden, gemeinsam und jedes für sich, um das andere nicht noch zu beunruhigen... jetzt geht es nur noch ums wieder ganz gesund Werden.
      Die Proben der Knoten scheinen in Ordnung zu sein, jedenfalls die, welche vor Ort gemacht wurde, so dass sie die Drüsen selbst drin lassen konnten. Der andere Knoten wurde noch eingeschickt zur genauen Analyse, aber die Ärzte seien zuversichtlich, sagte mir Rolf heute. Und ob er's glaubt oder nicht - er sieht gut aus! :-D
      Danke dir, und allen andern die Daumen gedrückt haben, für die Unterstützung.
      Dodo

      Löschen
  3. Liebe Dodo,

    nun war ich ganz geschockt. Was müsst ihr für Ängste ausgestanden haben. Zum Glück hast du auch gleich gute Nachrichten.
    Ganz liebe Genesungswünsche an Rolf.
    Und ich drück vorsichtshalber auch noch die Daumen für das noch ausstehende Ergebnis.

    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Liebes,
    ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll - blabla ist nicht mein Ding.
    Ich kann nur hoffen und beten, dass es sich wirklich um gutartige Wucherungen handelt.
    Und wenn nicht - dann ist - so meine Erfahrung - Offenheit innerhalb der Familie zumindest das A und O.
    Was nicht immer - Quatsch - NIE!!! - einfach ist.
    Aber notwendig und heilsam, was den Seelenkummer angeht.

    Mir geht es ziemlich nahe, weil ich Dein geliebtes Urgestein einfach mag.
    Und ihm noch hundert Jahre Lästermaulerei wünsche.
    Und Euch Beiden ebensoviel Miteinander.

    Und Du - Dich mag ich.
    Auch wenn wir nur so ca. 2 Stunden zusammengesessen haben...

    Aber Du hast ein Gesicht bekommen, hast gelacht, gesprochen ...
    (so wie auch Rolf)

    Und wenn ich daran denke, dass wir lediglich über das Bloggen zueinander gefunden haben - ja, ok - ich Euch besucht habe - dann hat das gepasst.

    Und wenn's von Dir aus auch passt, mail mich an oder ruf mich an, wann immer Dir danach ist - piepegal, welche Uhrzeit. Und wenn ich nicht da bin - ich hab nen AB und melde mich dann.
    +49-511-585838

    Und jetzt gib Deinem Rolf ein Oma-Bussi von mir

    bussi
    mo

    AntwortenLöschen